1

Feedbacks von Einzelsitzungen

Als ich 2014 eine Netzhautablösung am Auge hatte und eine Not-OP brauchte und als Folgekomplikation eine Restflüssigkeit im Auge blieb und das Sehen dadurch sehr schwierig für mich war und die Ärzte noch Mal operieren wollten, wurde meine Genesung durch Strömen sehr positiv beeinflusst , die Flüssigkeit wurde durch Strömen ausgeleitet. Mittlerweile ist meine volle Sehkraft  zurück gekommen worüber ich jeden Tag sehr dankbar bin. Strömgriffe, die mir besonders geholfen haben: Augenstrom, Blasenstrom (1.Griff), 23 und 1, 3. Tiefe, Leber und Gallesstrom jeweils 1. und 2. Griff.

Petra Kranz
Kundin

--

Ich hatte einen Meniskusriss und sollte diesen operieren lassen. Mit einigen Strömsitzungen und intensivem selbst Strömen habe ich mir diese Operation ersparen können. Zusätzlich fühle ich mich wieder fit und bin Beschwerde frei.

Sonja Rauscher
Kundin

--

Ich hatte nach einer Krebs-OP und der nachfolgenden Bestrahlungstherapie eine „unheilbare“, chronische Blasenschwäche und Entzündung als Folge der Bestrahlungen. Viele Jahre Therapie folgten, alles ohne nachhaltiger Besserung und immer mit der abschließenden Erklärung: „Ihre Blase wurde bei den Bestrahlungen so beschädigt, sie müssen mit der Blasenschwäche und den häufigen Entzündungen leben.“
Medikamente halfen nichts, machten mich müde und manche waren sogar kontraproduktiv und verschlechterten die Symptome. Strömen hat meine Blase erst verbessert und nach einigen Behandlungen vollkommen geheilt; ich kann wieder mehr Sport betreiben und bin nicht mehr empfindlich auf Kälte oder Nässe. Mittlerweile bin ich seit vielen Monaten beschwerdefrei und überglücklich. Strömen ist für mich einmal wöchentlich fix eingeplant.

Marina Rych
Kundin

--

Mein erstes AHA-Erlebnis mit dem Strömen hatte ich als Studentin. Ich war von Oberösterreich nach Wien gezogen, hatte mein Studium auf der Musik-Uni begonnen und hing in dieser Zeit monatelang an einem Atemwegsinfekt. Mehrmalige Behandlung mit Antibiotika hatten keine Besserung gebracht. Doch wie es der Zufall so wollte, hatte meine Schwiegermutter zu dieser Zeit gerade die Impuls Practitioner Ausbildung gemacht und mir angeboten mich zu strömen. Und wie es der Ober-Zufall so wollte war an diesem besagten Ström-Termin auch noch eine zweite Strömerin (Gerhild Nausner) zugegen und ich wurde „DUALGESTRÖMT". Das war ein Erlebnis! Während mir die beiden die Strömgriffe hielten konnte ich förmlich spüren wie sich meine Bronchien wieder befreiten und der Weg zur Genesung geebnet wurde. Von da an ging es nur mehr bergauf und mein Atemwegsinfekt heilte wieder komplett aus. Dieses Erlebnis legte den Grundstein für meine Ström-Faszination.
Kurz darauf habe ich einen Basis Kurs besucht und mittlerweile bin ich selbst Impuls Practitioner.

Julia Wieser
Kundin